Über Carsten Düring

Sie möchten mich kennenlernen?

Kommen Sie ruhig näher … Ich bin Carsten Düring – Hypnotherapeut, Coach und Motivationstrainer

Und keine Angst … Sie fallen beim Lesen dieser Zeilen nicht in Hypnose.

Hypnose-Therapie ist meine Leidenschaft, weil ich das tue, was ich liebe: Sie in Ihrem Veränderungsprozess zu unterstützen.

Es war die beste berufliche Entscheidung meines Lebens!

Hypnose ist der direkte Weg in Ihr Unterbewusstsein, zu Ihrer ganz persönlichen Schaltzentrale. Meine Aufgabe ist es, Sie dorthin zu bringen und zu begleiten.

Seit 25 Jahren Hypnose-Therapeut mit dem Anspruch, Ihr Leben positiv zu verändern.

Tausende haben dies bereits in meinen Einzel- oder Gruppenhypnosen geschafft. Und durch die Entwicklung meiner Hypnose App sowie zahlreicher Hypnose-Audioprogramme müssen Sie nicht einmal mehr persönlich zu mir kommen.

Viele Freunde und Bekannte fragen mich immer wieder, wie ich denn zur Hypnose gekommen sei. Ich, ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann mit einem florierenden Handwerksbetrieb und mehreren Mitarbeitern. Und dann sowas? Andere Menschen hypnotisieren? Steckt da Zauberei dahinter oder gar schwarze Magie?

 

banner-gewichtsreduzierung2

Dieses Misstrauen gegenüber dem Begriff Hypnose entspringt dem Glauben, dass Hypnose nicht funktionieren kann oder etwas mit Scharlatanerie zu tun hat.

Genau das hat es nicht.

Futter für die Skeptiker sind spektakuläre Hypnose-Shows, in denen Menschen hypnotisiert werden und dann in einem trance ähnlichen Zustand Dinge tun, die sie im realen Leben nicht tun würden.

Doch …

Hypnose ist weder Hokuspokus noch Zauberei noch Manipulation.

Hypnose – das erkläre ich an anderer Stelle ausführlicher – ist ein Zustand der vollkommenen körperlichen und mentalen Entspannung. Der Klient behält dabei jedoch immer und jederzeit die Kontrolle. Der Hypnosezustand greift nur so weit, wie der Patient bereit ist, zuzulassen. Niemand überschreitet in der Hypnose seine ethischen Grenzen.

Diese Tatsache und mein Wissensdurst bestärkten mich zusätzlich darin, mich mit Hypnose auseinanderzusetzen. Sie müssen wissen, zwei Eigenschaften begleiten mich seit jeher und sie tun dies bis heute: Ich bin neugierig und kreativ.

Damals – als junger Mann – begeisterte mich verständlicherweise zunächst die Show-Hypnose. Warum ich mich nach der Ausbildung letztendlich für die Hypnotherapie und gegen die Show-Hypnose entschieden habe, erzähle ich gleich noch.

Doch zuvor kommen wir zurück zu der Frage meiner Freunde und Bekannten:

Warum ließ ich mich überhaupt zum Hypnotiseur ausbilden?

Die Antwort ist zunächst so kurz wie profan. Weil es mich fasziniert hat.

Aber das wäre natürlich etwas zu banal. Vielleicht liegt der Ursprung dieser Faszination bereits in meiner Kindheit.

Mein Vater war Heilpraktiker in Braunschweig. Durch ihn und seine Kenntnisse wurde mir schon früh bewusst, dass der Mensch in sich selbst ein großes Potenzial der Selbstheilung hat. Ich erfuhr so, dass auch die eigenen Gedanken und die jeweilige Lebensweise gesundheitsfördernd  oder -belastend sein können.

Es gab also mehr zwischen Himmel und Erde als nur Schwarz-Weiß oder das, was man mit den Augen sehen kann.

Eines Tages machte mich mein Bruder – ein paar Jahre älter als ich – mit seinem Freund Pietro Mercuri bekannt. Pietro war zu der Zeit schon berühmt als Hypnotiseur, die Presse berichtete über ihn und er befand sich auf der Steilgeraden zum Fernseh-Star. Es entwickelte sich im Lauf der Zeit auch zwischen uns eine enge Freundschaft.

Durch Pietro bekam ich einen unmittelbaren Zugang zur Hypnose. In ihm fand ich sowohl  einen guten Freund als auch später einen wunderbaren Mentor.

Über viele Jahre begeisterte er nicht nur die Pro7- Zuschauer mit seinem Können. Wo immer er auftrat, wurde er frenetisch gefeiert. Seine außergewöhnlichen Show-Hypnosen brachten ihm großen Ruhm ein.

Doch auch außerhalb des Scheinwerfer-Lichts war Pietro Mercuri ein viel gefragter Hypnotherapeut. Denn er verhalf unzähligen Menschen zu mehr Gesundheit und innerem Gleichgewicht durch seine therapeutischen Behandlungen.

Dann – der entscheidende Schicksalswink und mein Schlüsselerlebnis …

Inzwischen nahm mich Pietro ab und zu zu seinen Veranstaltungen mit. Ich durfte auch hinter die Bühne und erlebte hautnah seine Hypnose-Shows mit.

Und irgendwann passierte es …

Bei einer dieser Veranstaltungen machte es „Klick“ in meinem Kopf, in meinem Herzen. Ich sah das enorme Können von Pietro so deutlich wie nie zuvor.

Wie er die Menschen in seinen Bann zog.

Der Jubel um ihn. Der Erfolg. Die Menge von weiblichen Fans, die ihn umarmten.

Können Sie sich die Situation vorstellen?

… Ich war wie elektrisiert. Wie betrunken und zugleich euphorisch. Ich wusste plötzlich: Genau das war es. Ich wollte Hypnotiseur werden!

Pietro Mercuri wurde mein Lehrmeister. Er brachte mir alles bei, was mich zu einem erfolgreichen Hypnotiseur werden ließ. Von der Einzel- bis zur Massenhypnose, von der Show- zur Therapieausbildung. Er gab sein umfassendes Wissen an mich weiter und unterstützte mich bei allen Fragen.

Ja, so kam ich zur Hypnose. Nicht etwa, weil ich krank war und nach einem Heilmittel suchte. Sondern weil ich total begeistert war.

Leider verstarb Pietro 2014 unerwartet und viel zu früh.

Die Bestätigung, dass ich mich richtig entschieden habe, erhielt ich durch ein prägendes Hypnose-Erlebnis an mir selbst. Ich war starker Raucher und habe es trotz diverser Bemühungen nicht geschafft, vom Glimmstängel loszukommen. Dann versuchte ich es mit Selbsthypnose. Das hat funktioniert. Einfach so.

Seitdem bin ich Nichtraucher. Ich hatte den Schalter in meinem Unterbewusstsein gedreht.

Die Entscheidung: Hypnose-Show oder Hypnotherapie?

In der Ausbildung bei Pietro saugte ich alles auf, was ich lernen konnte. Das Metier begeisterte mich. Bald machte ich meine ersten Erfahrungen in der Show-Hypnose  bei kleineren Anlässen, Geburtstagsfeiern, Firmenjubiläen o.ä.

Ja, es machte Spaß und doch füllte es mich nicht wirklich aus.

Zum einen störte es mich zunehmend, dass man die Menschen doch einer gewissen Lächerlichkeit preisgibt. Natürlich wird niemand gezwungen, bei einer Darbietung mitzumachen. Jeder nimmt freiwillig daran teil. Dennoch blieb immer häufiger ein ungutes Gefühl dabei.

Zum anderen konnte ich bei Hypnoseshows nicht mehr viel dazulernen. Sie erinnern sich … ich bin wissbegierig und kreativ.

Mein Ziel war jetzt klar: Weg von der Show –  hin zum Therapeuten. Hier kann ich Menschen wirklich helfen, ihnen aus sich heraus einen Weg zeigen, wie sie ihre Situation verbessern. Diese Vorstellung von Hypnose entsprach mir und ergab für mich einen tiefen Sinn. Die Heilpraktiker-Tätigkeit meines Vaters hinterließ wohl ihre Spuren …

1991 zog ich mich dann aus der Show-Hypnose zurück. Meinen Handwerksbetrieb gab ich auf und spezialisierte mich ausschließlich auf therapeutisches Hypnotisieren. Ich fühlte mich angekommen und übe diesen Beruf seit 25 Jahren mit großer Freude und Dankbarkeit aus.

 

banner-gewichtsreduzierung2


Kurzer Überblick meiner Aus- und Weiterbildung

Ausbildung bei meinem Freund und Mentor Pietro Mercuri:

  • Hypnose-Komplettausbildung  in Showhypnose, Gruppenhypnose , Massenhypnose;
  • Grundausbildung zur Therapie-Hypnose, Abnehmen mit Hypnose, Rauchentwöhnung, Stressabbau;
  • Blitzhypnose- Ausbildung;
  • Hypnosetherapieausbildung mit folgenden Schwerpunkten: Schmerztherapie, Ängste und Phobien, Traumatherapie,  Burnout,  Essstörungen, Suchterkrankungen;
  • Ausbildung zum Hypnose-Coach.

Fortbildung im HypnosetherapieZentrum GbR, Ronny Welzel:

  • Hypnotherapie Grundannahmen,
  • Indikation u. Kontraindikation,
  • Ein- und Ausleitung von Trance, 
  • Gefahrenlehre,
  • Problemanalyse usw.

Fortbildung bei Die Hypnoseakademie, Wolfgang Künzle:

  • klassische Hypnosetechniken,
  • Blitz- und Schnellhypnosetechniken,
  • Trance- Vertiefung,
  • Sichere Hypnoseauflösung usw.

Zusätzlich machte ich 2010 und meine Lebensgefährtin 2012 noch eine Ausbildung zum Stoffwechseltherapeuten.

Des Weiteren nehme ich regelmäßig an diversen Fortbildungs-Veranstaltungen teil und gebe seit Jahren selber Schulungen und Seminare. Die Teilnehmer kommen aus den verschiedensten Berufen. Sehr häufig schule ich Zahnärzte oder deren Mitarbeiter und bilde sie in Hypnose und Selbsthypnose aus. Sie sind anschließend in der Lage, mit Hilfe von Hypnose Spritzen zu setzen, Zähne zu ziehen oder Zahnbehandlungen durchzuführen. Modernste Hypnose-Techniken lassen den Patienten in kürzester Zeit in Trance gehen.

In meiner Praxis in Braunschweig konnte ich in all den Jahren Tausenden von Klienten Erleichterung bringen. Meine Statistik belegt, dass ca. 80 % der Menschen, die ich behandelte, komplett beschwerdefrei wurden. Häufig führte sie der Wunsch nach Rauchentwöhnung oder Gewichtsreduzierung zu mir. Eine Patientin verlor durch meine Hypnose sage und schreibe 36 kg!

Mir bestätigen diese positiven Erlebnisse immer wieder, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.

Und plötzlich war ich im Fernsehen …

Eines schönen Tages lud mich ein Freund nach Spanien an die Costa del Sol ein. Das war einfach traumhaft. Sonne, Meer und obendrein viele deutsche und deutschsprachige Klienten.

Da bat mich Rebecca Kratz (eine gute Freundin von Daniela Katzenberger), ihrem Vater durch Hypnose mehr Entspannung zu bringen. Ihr Vater, Manfred Kratz, ist Würstchen-Millionär und höchst erfolgreicher Geschäftsmann in Marbella. Ausgestattet mit einem sehr liebenswerten, aber etwas jähzornigen und rebellischen Charakter, wehrte er sich innerlich gegen eine Hypnose. Ich muss gestehen, dies war keine ganz leichte Aufgabe für mich …

Bei dieser Hypnose-Behandlung 2012 war der Fernsehsender VOX anwesend und filmte mit.

Mein erster Live-Dreh für das Fernsehen!

Viele Menschen waren um uns herum, die Kameras surrten und die eigene Nervosität blieb nicht aus. Am Ende lief aber alles wunderbar und Manfred Kratz war sehr entspannt und ruhig.

Eine Herzens-Begegnung ließ mich schließlich immer öfter nach Spanien fliegen: Ich lernte in Spanien meine Lebenspartnerin kennen und lieben. Von 2012 bis 2015 pendelte ich zwischen Braunschweig und Südspanien hin und her. Im März 2015 entschied ich mich endgültig, zu meiner Lebensgefährtin Andrea Hartmann und ihrer Tochter nach Spanien zu ziehen. Meine Praxis in Deutschland habe ich allerdings noch und behandle dort meine Klienten mehrmals im Jahr.  

Im März 2015 und im August 2015 drehte VOX für die Sendung Goodbye Deutschland sowohl mit Andrea als auch mit mir. Die jeweilige Ausstrahlung war im Mai 2015 und März 2016.

Zeitgleich erschienen mehrere Zeitungsartikel und Interviews in Zeitschriften, Radios und einem deutschen Hochglanzmagazin in Südspanien.

Ab jetzt überschlugen sich die Ereignisse und die Anfragen nach Behandlungen häuften sich derart, dass ich dem zahlreichen Patientenstrom nicht mehr Herr wurde. Waren unsere bereits Jahre zuvor erstellten MP3s und die dazu entwickelte App vorher schon erfolgreich, so  wurden sie durch die TV-Sendung über Nacht zum absoluten Verkaufsschlager.

Mehr als 19.000 Downloads der Power-Hypnose-App und das Feedback meiner Kunden sprechen für sich.

Ursprünglich erstellte ich MP3s zur Gewichtsabnahme und Rauchentwöhnung. Hier war der größte Bedarf. Inzwischen ist unser Portfolio angewachsen. Wir bieten Audioprogramme an für viele körperliche und mentale Belange:

  • Nicht mehr Rauchen
  • Gewichtsreduzierung
  • Tief Schlafen
  • Wellness für die Seele
  • Selbstbewusstsein stärken
  • Endlich Ziele erreichen
  • Selbstheilungskräfte aktivieren
  • ErfolgReich
  • Burnout adé u.a.

Unsere Kunden sind sehr zufrieden und haben uns vielfach begeisterte Feedbacks gegeben.

Der Erfolg meiner Hypnose- Audioprogramme hat seinen Grund:

Unsere Methoden sind direkt aus der Praxis. Sie haben einen hohen Wirkungsgrad, da ich modernste Hypnosetechniken anwende und die Erfahrung aus 25 Jahren mit einfließt.

Und mit der dazugehörigen App können Sie sich jede MP3 sofort auf Ihr Smartphone laden und die Hypnose auf sich wirken lassen, wann und wo Sie möchten.

Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, schauen Sie sich um auf unserer Seite Power Hypnose (link http://www.power-hypnose.eu).

Ja, … nun wartet bereits der nächste Klient auf mich und ich muss weiter. Ihr Besuch hat mich sehr gefreut und Sie konnten mich jetzt besser kennenlernen.

Bleiben Sie gesund und denken Sie daran: Hypnose ist der Weg zu Ihrem Ziel!

Herzlichst
Ihr Carsten Düring
carstenuntershrift

 

 

 

PS: Mehr als 19.000 Downloads meiner Power-Hypnose-App zeigen das große Interesse der Menschen an Hypnose. Wir bleiben aber nicht stehen: Zu den Hypnose-Programmen bieten wir Subliminal MP3s an, die die Wirkung der Hypnose-Audioprogramme zusätzlich unterstützen und vertiefen.